Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Polizei fasst weiteren mutmaßlichen Drogenschmuggler

    Flensburg (ots) - 080807.2 - Beamte des Zivilen Streifenkommandos Flensburg nahmen gestern Abend auf der Bundesstraße 200 einen weiteren, mutmaßlichen Drogenschmuggler (vgl. Pressemeldung 080807.1) fest. Der 40-jährige, dänische Staatsangehörige führte insgesamt 280 kg Khat mit.

    Die Zivilkräfte entdeckten das Fahrzeug gegen 21:23 Uhr zunächst auf der A 7 in Höhe des Parkplatzes Jalm und kontrollierten es schließlich auf der Bundesstraße bei der Abfahrt Jarplund. Auf der Ladefläche seines Mietfahrzeugs fanden die Beamten insgesamt 27 Jutesäcke, gefüllt mit mehreren hundert Kilo der Kaudroge Khat. Sie nahmen den Beschuldigten daraufhin zunächst in Gewahrsam und übergaben die Drogen und das Transportfahrzeug dem Zoll.

    Gegen den Beschuldigten wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen die Abgabenordnung erstattet.

    Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Hamburg, dessen Pressestelle unter Telefon: 040- 675 71 711, für weitere Rückfragen zur Verfügung steht.

    Diese Pressemitteilung ergeht im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Flensburg.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: