Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Unter Drogen auf der A 7 unterwegs

Flensburg (ots) - 080731.1. - Eine Streife des Polizei-Autobahnreviers Schleswig kontrollierte gestern Abend um 21:35 Uhr einen dänischen Autofahrer auf der A 7. Es stellte sich heraus, dass er keine Fahrerlaubnis hatte und unter Drogeneinfluss unterwegs gewesen sein dürfte. Als die Beamten im Rahmen ihrer Überprüfungen nach dem Führerschein fragten, gab der Beschuldigte zunächst an, ihn zuhause vergessen zu haben. Die Polizei hingegen ermittelte, dass die Fahrerlaubnis dem 22-jährigen Dänen bereits auf unbestimmte Zeit entzogen worden war. Da sich im Rahmen der Kontrolle ferner der Verdacht ergab, dass der Beschuldigte zuvor Cannabis (THC) und Kokain konsumiert hatte, wurde eine Blutprobe veranlasst. Der Beschuldigte durfte nicht weiterfahren, sondern musste stattdessen eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Bereits im Juni hatte - wie berichtet - eine über mehrere Tage durchgeführte, gezielte Drogenkontrolle der Polizei zu erschreckenden Ergebnissen geführt. Weitere Infos zu den Rechtsfolgen von Drogen am Steuer gibt es zum Nachhören im Audio-Podcast Nr. 2 der Polizeidirektion Flensburg unter www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6313/polizeidirektion_flensburg/ (Audio). ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Axel Dobrick Telefon: 0461-484 2010 Fax: 0431-988 6 341078 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: