Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Auto ging baden

    Flensburg (ots) - 080724.2 -  Die Bequemlichkeit wurde ihm zum Verhängnis: Weil ein 21-jähriger Flensburger in aller Herrgottsfrühe baden gehen wollte, fuhr er mit seinem VW Lupo kurzerhand an das Ende der Badebrücke am Ostseebad bis kurz vor den Strand.

    Als er nach dem Bad wieder rückwärts von der Brücke fahren wollte, durchbrach sein Auto jedoch seitlich das Holzgeländer, und der Wagen stürzte hinunter in den Sand. Das Auto, welches sich teilweise unter der Brücke verkeilte, lag danach bis zur Hälfte im Wasser.

    Zum Glück wurden bei dem Unfall weder der heranwachsende Fahrer noch sein 20-jähriger Beifahrer verletzt. Der Unglücksrabe meldete sich kurz nach dem Unfall über Notruf bei der Polizei und teilte kleinlaut mit, dass er "Mist gebaut" habe.

    Die eingesetzten Beamten des Ersten Polizeireviers stellten zu allem Überfluss fest, dass der Beschuldigte offenbar nicht nüchtern war, sondern aufgrund seines Trunkenheitsgrades vielmehr absolut fahruntüchtig gewesen sein dürfte. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Die Polizei stellte außerdem seinen Führerschein sicher.

    Der Unfallwagen wurde inzwischen abgeschleppt. Das Technische Betriebszentrum der Stadt und der Hafen-Bauhof sperrten Teile des Strandbereichs, da dieser mit Glassplittern verunreinigt wurde. Betriebsstoffe des Fahrzeuges seien nach Mitteilung der Flensburger Wasserschutzpolizei nicht in die Umwelt gelangt. Gegen den Lupo-Fahrer wurde Strafanzeige erstattet.

    Weitere Informationen zu den Rechtsfolgen von Alkohol und Drogen am Steuer unter www.bads.de.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: