Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburger Kripo klärt Brandstiftung

    Flensburg (ots) - 080724.1 - Das Feuer, welches am frühen Morgen des 21.Juni Teile eines Mehrfamilienhauses in der Lerchenstraße zerstörte, ist vorsätzlich entstanden. Die Flensburger Kriminalpolizei ermittelte einen 20-Jährigen Flensburger als mutmaßlichen Brandstifter.

    Vor rund einem Monat war eine Wohnung im ersten Stock des betroffenen Hauses teilweise ausgebrannt. Durch das Feuer und Löschwasser entstanden Schäden in Höhe von etwa 100.000 Euro an dem viergeschossigen Wohnhaus. Zwei Hausbewohner mussten im Zuge der Rettungsarbeiten durch die Feuerwehr evakuiert werden und blieben - wie alle übrigen Hausbewohner - zum Glück unverletzt.

    Mehrere Anrufer hatte nachts um 3.31 Uhr Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Die Flensburger Berufsfeuerwehr konnte den Brand mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Klues nach mehreren Stunden löschen.

    Die Kriminalpolizei stieß bereits zu Beginn ihrer Überprüfungen auf erste Hinweise für eine vorsätzliche Brandstiftung. Im Zuge intensiver Ermittlungen wurden die Beamten auf einen Heranwachsenden aufmerksam. Er verwickelte sich im Zuge der polizeilichen Befragung zunehmend in Widersprüche.

    Im weiteren Verlauf seiner Vernehmung räumte der polizeibekannte Beschuldigte schliesslich ein, in alkoholisiertem Zustand gewaltsam in die Wohnung eines 26-jährigen Flensburgers eingedrungen zu sein und dort das Feuer gelegt zu haben.

    Der Beschuldigte hat bei der Kriminalpolizei mittlerweile ein detailliertes Geständnis abgelegt. Motiv für die Tat dürfte demnach ein schwelender Konflikt mit dem betreffenden Wohnungsinhaber gewesen sein.

    Diese Pressemitteilung ergeht im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Flensburg.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: