Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Loit: Alkoholisierter Motorradfahrer schwer verunglückt

Flensburg (ots) - 080710.1 - Bereits gestern Abend verunglückte ein 42-jähriger Motorradfahrer innerorts auf der B 201 bei Loit. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit schweren Verletzungen in das Uni-Klinikum nach Kiel. Den Ermittlungen der Polizei-Zentralstation Kappeln zufolge war der Biker um 20.48 Uhr von Süderbrarup aus kommend in Richtung Schleswig unterwegs, als er bei trockener Fahrbahn aus zunächst unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam. Bei Eintreffen der Polizei lag der Motorradfahrer schwer verletzt auf dem Grünstreifen, sein Motorrad, Marke "Yamaha", lag 17 Meter entfernt. Ein Notarzt übernahm vor Ort die Erstversorgung des Verletzten. Im weiteren Einsatzverlauf ergaben sich Anzeichen für eine Alkoholbeeinflussung des Fahrers. Dem Beschuldigten wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Das Motorrad war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Der Unfallschaden beläuft sich auf rund 2.500 Euro. Bei Motorradunfällen sind in der ersten Hälfte dieses Jahres landesweit bereits acht Biker ums Leben gekommen. Die Zahl der Schwerverletzten blieb in 2007 unverändert. Auch waren motorisierte Zweiradfahrer im letzten Jahr häufiger als noch ein Jahr zuvor in Unfälle verwickelt. Die Landespolizei macht daher zurzeit mit der Sicherheitsaktion "Komm nicht zu früh in den Himmel" auf diese Situation aufmerksam. Mehr Infos unter www.polizei.schleswig-holstein.de. ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Axel Dobrick Telefon: 0461-484 2010 Fax: 0431-988 6 341078 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: