Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schüler Helfen Leben: 1.000 Anti-Klau-Anhänger verteilt

Schülerinnen verteilten Präventionsmaterial im Auftrage der Polizei

    Flensburg (ots) - +++ Hinweis: zu dieser Meldung steht in der Digitalen Pressemappe der Polizeidirektion Flensburg unter www.polizeipresse.de ein Pressefoto zum Abruf bereit (frei zur Veröffentlichung mit Quellenangabe "Polizei") +++

    080708.1 - Drei Schülerinnen verteilten heute in der Innenstadt im Rahmen des Projektes "Schüler Helfen Leben" so genannte "Anti-Klau-Anhänger" an die Flensburger Bevölkerung.

    Beamte des Präventionssachbereiches hatten die Fünftklässlerinnen zuvor für das Thema "Autoaufbrüche" fit gemacht. Auf diese Weise konnten die Mädchen die Aktion heute auch inhaltlich "verkaufen". In zwei Flensburger Einkaufszentren wurden so innerhalb von vier Stunden zirka 1.000 Anhänger an den Mann oder die Frau gebracht.

    Die Anhänger sind Bestandteil einer bundesweiten Initiative, mit der die Polizei Autofahrer wachrütteln und verstärkt auf das Problem der Autoaufbrüche hinweisen will. Der Anhänger wird am Rückspiegel angebracht. Von außen signalisiert er einem potentiellen Dieb: Hier ist nichts zu holen! Auf der Rückseite findet der Fahrer eine Checkliste mit wichtigen Tipps, an die es zu denken gilt, bevor er das Auto verlässt.

    "Die Verteilaktion stieß in der Bevölkerung durchweg auf positive Resonanz. Die Kinder hatten viel Spaß dabei und wollen im nächsten Jahr wieder bei der Polizei arbeiten.", berichtet Ulrik Damitz, Präventionsbeauftragter der Polizeidirektion Flensburg.

    Die von den Schülerinnen insgesamt erarbeiteten 72 Euro kommen jetzt dem Projekt "Schüler Helfen Leben" zugute. Die Polizei Flensburg bedankte sich bei den Helferinnen für deren tolle Unterstützung.

    Infos zu der "Anti-Klau"-Initiative sowie weitere Vorbeugungstipps finden Interessierte unter www.polizei-beratung.de. Den entsprechenden Audio-Podcast (Nr. 15) zum Nachhören gibt es auf www.polizei.schleswig-holstein.de.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: