Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schlägerei im Berufsbildungszentrum

    Schleswig (ots) - 080307.2 - Gestern, gegen 12.30 Uhr, kam es im Berufsbildungszentrum der Kreisberufsschule zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen fünf jungen Männern, die zwei verschiedenen Familien angehörten.

    Ausgangspunkt war , dass eine Person von zwei Cousins zusammengeschlagen und dann am Boden liegend mit Tritten dranglasiert wurde.

    Nachdem ein Zeuge schlichtend eingegriffen hat, holte sich der Zusammengeschlagene "Unterstützung" durch zwei seiner Brüder.

    Die Drei kamen in den Unterricht an dem die beiden Übeltäter teilnahmen, störten ihn und es kam erneut zu einem Handgemenge.

    Die Beiden flüchteten vor den drei Brüdern über die Schubystrasse, Königsberger Strasse, Amselstrasse bis in den Finkenweg.

    Hier ging es weiter durch die Gärten der angrenzenden Häuser. Hierbei wurden ein Lamellenzaun erheblich beschädigt und das Dach eines Geräteschuppens eingedrückt.

    Während der Flucht versuchte ein Verfolger, die Flüchtenden mit einem Messer zu verletzen. Dieses misslang jedoch.

    Die Polizei konnte die Situation mit dem Einsatz von drei Streifenwagen beereinigen. Es waren zwei Diensthunde mit eingesetzt. Dies hat offensichtlich zur Beruhigung der Hitzköpfe beigetragen.

    Das Messer wurde beschlagnahmt, gegen die Schläger wird eine Strafanzeige erstattet und sie erhielten einen Platzverweis.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizei-Zentralstation Schleswig
Friedrich-Ebert-Str. 8
24837 Schleswig
Rolf Bumann
Telefon: 04621/84-300
Fax: 0431/9886442810

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: