Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Junger Mann nach Schlägerei lebensgefährlich verletzt

    Flensburg (ots) - 080625.2 - Am vergangenen Samstagmorgen wurde ein 26-jähriger Flensburger bei einer Schlägerei vor einem Mürwiker Tanzlokal zusammengeschlagen und dabei schwer verletzt. Ein weiterer beteiligter Flensburger im Alter von 21 Jahren erlitt im Zuge der Konfrontation leichte Verletzungen durch Fußtritte an den Kopf.

    Um 01:56 Uhr informierten diverse Anrufer die Polizei über die Auseinandersetzung. Die Einsatzleitstelle beorderte daraufhin insgesamt fünf Funkstreifenwagen mit Sonderrechten in die Mürwiker Straße.

    Vor Ort konnte ermittelt werden, dass es zuvor nach einem Streit zu einer tätlichen Auseinandersetzung  zwischen mehreren Beteiligten gekommen war, in dessen Verlauf das alkoholisierte Opfer einen Schlag in das Gesicht erhalten hatte. Der Geschädigte stürzte zu Boden und blieb regungslos liegen.

    Daraufhin wurden ein Rettungswagen sowie ein Notarzt eingesetzt. Das Opfer wurde mit anfangs lebensbedrohlichen Kopfverletzungen in ein Flensburger Krankenhaus eingeliefert.

    Obwohl sich zur Tatzeit rund 30 bis 40 Personen auf der Straße befanden, ließ sich der genaue Tatablauf anfangs nicht vollständig klären, da Zeugen in der Mehrzahl kaum Angaben machen konnten.

    Die Flensburger Kriminalpolizei arbeitet seit dem Wochenende an einer weiteren Aufklärung der Tat.  So wurden inzwischen bereits zahlreiche Zeugen vernommen und weitere zielgerichtete Ermittlungen eingeleitet. Diese sind zurzeit noch nicht abgeschlossen.

    Inzwischen gebe es nach Kripoangaben jedoch viel versprechende Hinweise auf mögliche Tatverdächtige.

    Weitergehende Angaben zur Tat können zurzeit nicht gemacht werden.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: