Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Rollerfahrer beging Unfallflucht (Zeugenaufruf)

    Flensburg (ots) - 080619.1- Gestern Nachmittag gegen 17:40 Uhr flüchteten ein Rollerfahrer und sein etwa 14-jähriger Soziusfahrer in der Merkurstraße (Höhe der Zufahrt zur Firma "LIDL") nach einem Zusammenstoß mit einem Auto. Die Polizei sucht weitere Zeugen.

    Zur Unfallzeit musste der Fahrer eines Opel-Zafira verkehrsbedingt warten, als der mit zwei Personen besetzte Roller von hinten auf den Pkw auffuhr und hinfiel.

    Der Soziusfahrer - ein blonder, etwas dicklicher Jugendlicher im Alter von vielleicht 14 Jahren - lief in Richtung Nordstraße davon.

    Der Rollerfahrer selbst richtete sein Fahrzeug kurze Zeit später wieder auf und flüchtete mit ihm ebenfalls unerlaubt von der Unfallstelle. Der Beschuldigte soll einen schwarz-weiß-gemusterten Pullover und vermutlich eine Jeans getragen haben.

    Lilane Kunststoffteile der Zweiradverkleidung, die der Roller bei dem Aufprall verlor, wurden an der Unfallstelle sichergestellt. Mehrere Zeugen lasen noch das Versicherungskennzeichen des flüchtigen Rollers ab - das Polizeibezirksrevier ermittelt.

    Der entstandene Schaden ist mit 2.500 Euro nicht unerheblich.

    Wer Angaben zu dem flüchtigen Rollerfahrer oder dem von ihm benutzten Fahrzeug (dem lilafarbenen Roller) machen kann, den bittet das Polizei-Bezirksrevier, sich unter Telefon: 0461-4840, zu melden.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: