Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Arbeitsunfall auf Flensburger Werft

    Flensburg (ots) - 080618.3 - Bei einem Arbeitsunfall auf dem Gelände der "Flensburger Schiffbau-Gesellschaft" (FSG) sind heute Nachmittag zwei Werftarbeiter zum Teil schwer verletzt worden. Lebensgefahr bestehe nicht.

    Das Unglück ereignete sich nach Angaben der Polizei-Einsatzleitstelle Flensburg gegen 15:23 Uhr bei Lackierarbeiten auf dem Unterdeck eines Schiffsneubaus.

    Ein zirka vier bis fünf Meter hohes, fahrbares Gerüst kippte um und begrub die beiden Leiharbeiter unter sich.

    Beide Arbeiter wurden mit teils schweren Verletzungen stationär in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Die Polizei nahm am Unglücksort die Ermittlungen zur genauen Ursache und zum Unfallhergang auf.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: