Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Lkw-Fahrer betrunken auf der A 7 unterwegs

    Flensburg (ots) - 080616.1 -  Beamte des Polizei-Autobahnreviers Schleswig stoppten gestern Morgen auf dem Parkplatz Arenholz an der A 7 den 57-jährigen Fahrer eines dänischen Sattelzugs. Einem Alkoholtest zufolge war er absolut fahruntüchtig.

    Als die Beamten eine Verkehrskontrolle durchführten, bemerkten sie Alkoholgeruch im Führerhaus.  Der beschuldigte Trucker, der zu diesem Zeitpunkt auf der Autobahn in Richtung Dänemark unterwegs gewesen war, hatte außerdem glasige Augen.

    Ein Atemalkoholtest bestätigte den anfänglichen Verdacht: der Fahrer pustete 1,28 Promille und dürfte somit zum Kontrollzeitpunkt absolut fahruntüchtig gewesen sein.

    Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.  Außerdem entrichtete der Brummi-Fahrer eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren hundert Euro. In Deutschland darf der Mann nun zunächst keine Fahrzeuge mehr fahren.

    Im letzten Jahr stieg in Schleswig-Holstein die Zahl der Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss um fast sieben Prozent an. Bei Alkoholunfällen wurden 18 Menschen getötet, 837 leicht und 260 schwer verletzt. Erst am Donnerstag letzter Woche war es auf der Autobahn in Höhe Jagel zu einem schweren Lkw-Unfall mit vier Schwerverletzten gekommen. Weitere Infos unter: www.bads.de


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: