Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Massive Farbschmierereien im Flensburger Innenstadtbereich

    Flensburg (ots) - - Tätergruppe sorgt nach ersten Schätzungen für einen Gesamtschaden in Höhe von 40.000,-Euro -

    In der vergangenen Nacht kam es durch 8 maskierte, schwarz gekleidete Personen in der Flensburger Ladenstraße zu erheblichen Sachbeschädigungen:

    In der gesamten Fußgängerzone, also vom "Südermarkt" bis zum "Nordermarkt", wurden diverse Gebäude und Geschäfte mit so genannten "Graffiti-Dosen" besprüht und mit Farbbeuteln beworfen. Der Eingangsbereich der Flensburger Sparkasse im "Holm" wurde besonders in Mitleidenschaft gezogen. An einigen Fassaden und Schaufenstern konnten - neben "einfachen" Schmierereien - Dollar-Zeichen und durchgestrichene Hakenkreuze entdeckt werden. Teilweise sind Schaufenster auch zerkratzt worden. Parkende Fahrzeuge wurden ebenfalls beschädigt.

    Bisher sind 40 Taten bekannt geworden. Nach ersten Schätzungen liegt der Gesamtschaden bei ca. 40.000,-Euro.

    Aufmerksame Anwohner riefen noch in der Nacht die Polizei, die bereits gegen 02.00 Uhr zwei verdächtige Personen aus Flensburg, eine 18-jährige Frau und einen 19-jährigen Mann, festnehmen konnte. Die Beschuldigten machten keine Angaben zu den Tatvorwürfen. Sie wurden nach entsprechender Personalienfeststellung und der Beschlagnahme von eindeutigem Beweismaterial wieder entlassen.

    Es dürfte sich um politisch motivierte Handlungen aus dem linken Spektrum handeln. Die von der Bezirkskriminalinspektion Flensburg aufgenommenen Ermittlungen dauern noch an.

    Geschädigte, die sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Flensburg (Tel.: 0461 / 4840) in Verbindung zu setzen. Sachdienliche Hinweise in dieser Sache werden ebenfalls an die Polizei Flensburg - oder an jede andere Polizeidienststelle - erbeten.

    Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass solche Schmierereien und Sprühereien Sachbeschädigungen darstellen und strafrechtlich entsprechend verfolgt werden. Der Verursacher macht sich dabei schadenersatzpflichtig. Wird nur ein einzelner Täter aus einer Gruppe von Sprayern überführt, haftet er zudem für den gesamten Schaden!


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Bezirkskriminalinspektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg

Pressesprecher:  KHK Björn Goos
Tel.:                  0461 / 484 3010
Fax:                    0461 / 484 3090
Mobil:                 0160 / 90 76 39 49
E-Mail:                bjoern.goos@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: