Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Polizei sucht weitere Zeugen nach Verkehrsgefährdung in Niesgrau

Flensburg (ots) - 080609.2 - Die Polizei in Steinbergkirche ist in Zusammenhang mit ihren Ermittlungen in Hinblick auf eine Verkehrsgefährdung auf der Bundesstraße 199 vom Montag letzter Woche inzwischen bereits einen Schritt weiter. Wie berichtet war es wegen eines riskanten Überholmanövers zwischen den Abfahrten Norgaardholz/ Steinbergholz und Niesgrau (etwa in der Talsenke der Lippingau) zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein dunkler Opel Astra G hatte zuvor nach Zeugenaussagen trotz Gegenverkehrs mehrere Fahrzeuge überholt. Zwei Fahrzeuge mussten jeweils nach rechts ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Zur Unfallzeit soll dort auch ein silberfarbener Geländewagen unterwegs gewesen sein. Der bislang unbekannte Fahrer dieses Wagens ist für die Polizei ebenfalls ein wichtiger Zeuge. Nach dem Überholvorgang habe der Opel kurz rechts auf einem Radweg gehalten und danach gewendet, ohne zur Unfallstelle zurückzukehren. Auch dies könnte jemand beobachtet haben. Der Unfallverursacher (Opel-Fahrer) wird wie folgt beschrieben: männlich, zirka Ende 20 bis Ende 30 Jahre alt, kurze Haare. Die Polizei Steinbergkirche bittet erneut um Mithilfe aus der Bevölkerung. Mögliche weitere Zeugen (so z.B. der Geländewagenfahrer) oder Hinweisgeber mögen sich unter Telefon: 04632/8560 bei der Polizeistation Steinbergkirche melden. ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Axel Dobrick Telefon: 0461-484 2010 Fax: 0431-988 6 341078 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: