Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Sieben auf einen Streich

    Flensburg (ots) - Am gestrigen Morgen gelang der Direktionsfahndung Flensburg innerhalb kürzester Zeit die Vollstreckung von insgesamt sieben Haftbefehlen. Die Fahnder waren auf eine 32jährige Frau aufmerksam geworden, die ihren Wohnsitz nach Flensburg verlegt hatte und gegen die mehrere Staatsanwaltschaften Ermittlungen führten. Gegen sie lag ein Haftbefehl wegen Betruges vor. Es wurde im Rahmen der Ermittlungen bekannt, dass sich im Umfeld der Frau ein mit vier Haftbefehlen wegen schweren Raubes, Betruges und Körperverletzungsdelikten gesuchter 25jähriger Mann befinden soll.

    Um 06.40 Uhr entdeckten  die Fahnder den 25jährigen, als er eine Bäckerei auf Duburg betrat. Sie nutzten die Gelegenheit, den Mann noch vor seiner Bestellung und völlig überrascht festzunehmen. In seiner Begleitung befand sich ein weiterer 22jähriger Mann, gegen den, wie sich herausstellte, ebenfalls zwei Haftbefehle wegen Betruges  vorlagen.

    Die beiden Männer wurden beim hies. AG Flensburg vorgeführt und sind in Haft genommen worden. Die Frau konnte die weitere Vollstreckung des gegen sie vorliegenden Haftbefehles durch Zahlung der Geldstrafe abwenden und wurde auf freien Fuß gesetzt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Öffentlichkeitsarbeit
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Marina Bräuer
Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669
Fax: 0431-988 6 348464
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: