Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Betrunkener biss Polizeibeamten

    Flensburg (ots) - 080603.2- Ein Betrunkener hat gestern Abend einen Beamten des Ersten Polizeirevieres Flensburg während eines Polizeieinsatzes in der Harrisleer Straße gebissen. Ferner bedrohte und beleidigte der Beschuldigte eingesetzte Beamte.

    Die Polizei wurde um 20:34 Uhr zu einem Routineeinsatz wegen einer Ruhestörung gerufen. Die Lärmbelästigung hatte offenbar zu Streitigkeiten zwischen Hausbewohnern geführt.

    Die Polizei machte einen der Beteiligten in einer Hinterhauswohnung ausfindig. Der 44-jährige Flensburger empfing die Beamten bereits an der Tür mit einem meterlangen Holzbalken, den er in der Hand hielt.

    Da der Beschuldigte während des Einsatzes zunehmend aggressiver wurde und die Beamten anzugreifen drohte, wurde er kurz darauf im Wohnungsflur überwältigt. Dabei leistete er heftigen Widerstand, indem er um sich trat und biß.

    Ferner wurden die Beamten im weiteren Einsatzverlauf als "Arschlöcher" beleidigt und teils massiv bedroht. Bei dem Versuch, den Beschuldigten zu fesseln, biss dieser einen der Revierbeamten in den rechten Zeigefinger und das Handgelenk.

    Dem offenkundig unter Alkoholeinfluss stehenden Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet. Anschließend wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen.

    Der betroffenene Beamte kam zur Untersuchung und vorsorglichen Behandlung der Bissverletzungen in ein Flensburger Krankenhaus. Dort wurde er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen und ist weiterhin dienstfähig.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: