Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: LKW mit Frischfleisch verunglückt

    Flensburg (ots) - Am 01.06.08, befuhr gegen 21:47 ein deutscher Sattelzug die Anschlussstelle Flensburg von der BAB 7 aus Hamburg kommend mit Fahrtziel Flensburg. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit im Rechtskurvenbereich zur Bundesstraße 200 kam der mit Frischfleisch beladene Sattelzug nach links von den Fahrbahnen ab, durchschlug die Mittelschutzplanke und kippte schließlich auf den Gegenfahrbahnen in Richtung Husum um. Der 46-jährige deutsche Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

    Zur Bergung des Sattelzuges blieb die B 200 für 3 Stunden in Richtung Husum voll gesperrt.  Die B 200 wurde im weiteren Verlauf der Bergung für 1 Stunde in beiden Richtungen voll gesperrt. Die BAB Abfahrt Flensburg wurde ebenfalls für 1 Stunde gesperrt. Alle eingeleiteten Maßnahmen wurden am 02.06.08 gegen  01:00 Uhr aufgehoben. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 100.000 EUR. Eingesetzt waren 2 Streifenwagen des Polizeirevieres Flensburg sowie ein Fahrzeug des Polizei-Autobahnrevieres Schleswig.

    im Auftrag

    Gunnar Schneider


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Einsatzleitstelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg

Telefon: 0461-484 4011
Fax: 0461-484 4090
E-Mail: elst.flensburg.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: