Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Erst das Auto, dann die Wohnung ausgeräumt

    Flensburg (ots) - 080526.4 - Immer wieder warnt die Polizei davor, Wertgegenstände, Schlüssel oder persönliche Papiere im Auto herumliegen zu lassen. Dass er diesen Ratschlag offenbar nicht befolgte, wurde einem 70-jährigen Harrisleer jetzt zum Verhängnis, denn Diebe nutzten gezielt die Arglosigkeit ihres Opfers und räumten ihm am hellichten Tag zuerst den Pkw und danach die Wohnung aus.

    Gestern zwischen 10:30 Uhr und 18:30 uhr ließ der Rentner seinen Wagen auf dem Parkplatz einer Kleingartenkolonie am Rande Flensburgs stehen. In dieser Zeit brachen Unbekannte sein Auto auf. Was sie darin fanden war nicht nicht nur ein Wohnungsschlüssel, sondern darüber hinaus auch noch der Ausweis der Ehefrau. Damit hatten die dreisten Einbrecher nun leichtes Spiel.

    Sie begaben sich zur Wohnanschrift des Opfers, drangen in die in einem Mehrfamilienhaus gelegene Wohnung des Geschädigten ein und stahlen daraus Bargeld, ein Siemens-Handy, Spardosen, Schmuck und einen DVD-Player im Gesamtwert von mindestens 1.500 Euro.

    Anschließend verschlossen die Täter die Wohnung wieder höflich und machten sich unerkannt aus dem Staub.

    Dieser Fall zeigt wieder einmal sehr deutlich: Wertsachen gehören einfach nicht ins Auto!

    Damit Autofahrer dies nicht mehr so schnell vergessen, verteilt die Polizei im Rahmen ihrer Präventionsbemühungen jetzt eine Millionen bunte "Anti-Klau-Anhänger".

    Mehr Infos dazu und jede Menge Sicherheitstipps rund um das Kfz gibt es in der Rubrik "Vorbeugung/Diebstahl & Einbruch" unter

            www.polizei-beratung.de.

    Etwaige Hinweise im Harrisleer Einbruchsfall erbittet das Sachgebiet 2 unter Telefon 0461-4840.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: