Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Langballig: Trunkenheitsfahrt mit mehr als zwei Promille

Flensburg (ots) - 080519.2 - Am vergangenen frühen Sonntagmorgen stoppten eine Streife der Polizeistation Langballig einen betrunkenen Autofahrer. Um 00:40 Uhr bemerkten die Beamten den Pkw, der sich Ihnen auf der Bundesstraße 199 aus Richtung Steinbergkirche näherte. Bei einem Abbiegevorgang vergaß der 47-jährige Fahrer zu blinken. Die Polizisten entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle und merkten sofort, dass der Angehaltene stark nach Alkohol roch. Auch die verwaschene Aussprache und die laut Polizeibericht "verminderte Auffassungsgabe", nährten den Verdacht, der Beschuldigte könne in seinem Auto betrunken unterwegs sein. Eine Atemalkoholtest lieferte eine plausible Erklärung für die festgestellten Ausfallerscheinungen: er ergab einen Wert von über zwei Promille. Das reichte den Beamten, um bei dem aus dem Kreisgebiet stammenden Beschuldigten eine Blutprobe anzuordnen, die Autoschlüssel sicherzustellen und den Führerschein einzubehalten. + + + Hintergrund: + + + Im letzten Jahr ist in Schleswig-Holstein die Zahl der Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss um fast sieben Prozent gestiegen. Jeder elfte Verkehrsunfall geht auf das Konto eines Alkoholfahrers. Insgesamt 1.817 alkoholisierte Fahrer stellte die Polizei bei der Unfallaufnahme fest. Bei Alkoholunfällen wurden 18 Menschen getötet, 837 leicht und 260 schwer verletzt. In Flensburg und dem Kreis wurden in 2007 zudem insgesamt 564 Trunkenheitsfahrten festgestellt, bei denen es aber zu keinem Unfall kam. Dies entspricht einer Steigerung um mehr als 13 % gegenüber dem Vorjahr. Mehr Infos zu den Rechtsfolgen von Alkohol und Drogen am Steuer unter www.bads.de sowie im Audio-Podcast Nr. 2 der Polizeidirektion Flensburg unter www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6313/polizeidirektion_flensburg/ (Audio). ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Axel Dobrick Telefon: 0461-484 2010 Fax: 0431-988 6 341078 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: