Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Riskantes Überholmanöver bei Tempo 100 - Polizei sucht Zeugen

Flensburg (ots) - 080514.1 - Gestern Nachmittag um 14:52 Uhr kam es nach Zeugenangaben auf der B 201 vor der Ortschaft Loit (Kreis Schleswig-Flensburg) zu einer Straßenverkehrsgefährdung. Die Polizei sucht weitere Augenzeugen und Verkehrsteilnehmer, die bei einem riskanten Überholvorgang in Gefahr gerieten. Laut Anzeige überholte ein in Richtung Süderbrarup fahrender Pkw mit Schleswiger Kennzeichen trotz starken Gegenverkehrs mehrere Fahrzeuge. Zwei bis drei entgegenkommende Autofahrer waren gezwungen auszuweichen, um einen Frontalzusammenstoß bei 80 bis 100 km/h zu vermeiden. Der Überholende fuhr nach dem riskanten Manöver weiter in Richtung Loit. Die Polizeistation Süderbrarup bitte betroffene Verkehrsteilnehmer sowie etwaige weitere Augenzeugen, sich möglichst schnell unter Telefon 04641-9110 bei der Polizei zu melden. ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Axel Dobrick Telefon: 0461-484 2010 Fax: 0431-988 6 341078 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: