Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Versuchtes Tötungsdelikt in Schleswig

Flensburg (ots) - Ein 46-jähriger Schleswiger ist dringend verdächtig gestern Abend seine von ihm geschiedene 45-jährige Ehefrau mit Fäusten geschlagen und mit einem Messer auf sie eingestochen zu haben. Die Frau wurde mit tiefen Stichverletzungen in das Martin-Luther-Krankenhaus auf die Intensivstation eingeliefert. Der Tatverdächtige wurde kurz nach der Tat durch die Schleswiger Polizei festgenommen.Täter und Opfer waren offensichtlich alkoholisiert. Die Mordkommission Flensburg - K 1 - hat die Sachbearbeitung übernommen und befindet sich vor Ort in Schleswig. Diese Pressemitteilung ergeht im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft Flensburg. ots Originaltext: Bezirkskriminalinspektion Flensburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=2593 Rückfragen bitte an: Bezirkskriminalinspektion Flensburg Pressestelle KHK Sönke Büschenfeld Telefon: 0461-484 3500/ Mobil: 0160-90 76 39 49] Fax: 0431-988-6-442450 E-Mail: flensburg.bki@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: