Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Hausmeister fand Schädel in Wohnung

    Flensburg (ots) - 080425.4 - Es gibt so Einsätze, die erlebt auch die Polizei nicht allzu häufig. So wie gestern Nachmittag, als eine Streife der Polizei-Zentralstation Schleswig zu einem Mehrfamilienhaus im Lollfuß gerufen wurde, weil es dort offenbar Streit um eine nicht ganz alltägliche Sache gab.

    Ein Hausmeister hatte nämlich einen Schädel in einer Wohnung eines Mieters entdeckt und in der Annahme, er sei echt, kurzerhand mitgenommen. Nun sollte die Polizei der Sache genauer auf den Grund gehen.

    Der schlimme Anfangsverdacht hielt einer kritischen Überprüfung durch die Polizeibeamten aber nicht stand. Sie fanden schnell heraus, dass der Totenkopf nicht echt war.

    Der laut Einsatzbericht der "schwarzen Zunft" offenbar stark zugeneigte Mieter hatte das künstliche Stück nach eigenen Angaben im Internet ersteigert, so dass die Beamten beim besten Willen keine strafbare Handlung zu erkennen vermochten.

    Bevor sie jedoch ohne weitere Maßnahmen wieder abrückten, gaben die Beamten stattdessen dem Hausmeister Nachhilfe in Sachen Hausrecht bzw. Unverletzlichtkeit der Wohnung, was bei diesem jedoch auf offensichtliches Unverständnis gestoßen sei.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: