Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Betrunkener Autofahrer verursacht Verkehrsunfall auf der A 7

Flensburg (ots) - 080423.2- Bereits gestern Abend um 22:22 Uhr kam es auf der A 7 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Zwischen den Anschlussstellen Jagel und Schuby kam es in Fahrtrichtung Norden während eines Überholvorgangs zu einer Kollision zweier Pkw. Ein 50-jähriger Hamburger fuhr bei Tempo 180 mit seinem Mercedes auf einen vorausfahrenden, mit zwei Personen besetzten Jaguar auf. Durch den Aufprall geriet der Jaguar ins Schleudern. Er prallte gegen Außen-und Mittelleitplanke und kam schließlich entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem Überholfahrstreifen zum Stehen. Herbeigerufene Beamte des Polize-Autobahnreviers Schleswig stellten Atemalkoholgeruch bei dem Mercedes-Fahrer fest. Dem Alkoholtest zufolge war der Hamburger zum Unfallzeitpunkt absolut fahruntüchtig. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Außerdem wurde gegen ihn Strafanzeige wegen Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung erstattet. Verletzt wurde niemand. Der an den beteiligten Fahrzeugen entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Axel Dobrick Telefon: 0461-484 2010 Fax: 0431-988 6 341078 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: