Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Betrunkenen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

    Flensburg (ots) - 080404.2 - Beamte der  "Gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn" (GFA) kontrollierten gestern Nachmittag einen 48-jährigen Lkw-Fahrer auf dem "Autohof Wikingerland" an der A7.  Er war laut Atemalkoholtest betrunken mit seinem 3,5-Tonner unterwegs.

    Beim Polizei-Autobahnrevier Schleswig pustete der Beschuldigte einen Wert von mehr als einem 1,1 Promille und dürfte somit zum Zeitpunkt der Kontrolle absolut fahruntüchtig gewesen sein.

    Was folgte war die obligatorische Blutprobe sowie die Sicherstellung des Führerscheins und der Fahrzeugschlüssel.

    Laut aktuellem Verkehrssicherheitsbericht der Landespolizei Schleswig-Holstein ist die Zahl der Unfälle unter Alkoholeinfluss im Jahre 2007 landeweit um 6,9 % auf 1.817 Fälle angestiegen. Alkohol und Drogen am Steuer gehören nach wie vor zu den häufigsten Unfallursachen. Fünf Menschen verloren im letzten Jahr in unserer Region bei Alkoholunfällen ihr Leben. Die Polizeidirektion Flensburg will daher in diesem Jahr ihre Alkoholkontrollen verstärken.

    Weitere Infos zu den Rechtsfolgen von Alkohol und Drogen am Steuer im Audio-Podcast Nr. 2 der Polizeidirektion Flensburg, abrufbar unter www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6313/flensburg_polizeidirektion (Audio).


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: