Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Beherzter Zeuge stoppt betrunkenen Mofafahrer

    Flensburg (ots) - 080404.1 - Beamte des Polizeibezirksreviers Flensburg zogen gestern am späten Nachmittag einen betrunkenen Mofafahrer aus dem Verkehr.  Ein Zeuge war zuvor beherzt eingeschritten und hinderte den Beschuldigten entschlossen an der Weiterfahrt.

    Der 68-Jährige aus dem Kreisgebiet war zunächst in der Eckernförder Landstraße mit seinem Gefährt gestürzt. Ein Zeuge, der ihm helfen wollte, bemerkte bei dem Beschuldigten eine starke Alkoholfahne.

    Der Mofafahrer fuhr anfänglich aber weiter und stürzte nach zirka 100 Metern erneut. Jetzt griff der Zeuge ein und nahm dem Beschuldigten die Fahrzeugschlüssel ab.

    Bei Eintreffen der Polizei versuchte der offenkundig Betrunkene, sich zu Fuss von der Unfallstelle zu entfernen, konnte aber nur kurzer Verfolgung festgenommen werden. Die Beamten ließen den Alkoholisierten pusten.

    Der Alcotest zeigte den eigentlichen Grund für die massive Fahruntüchtigkeit: Er ergab einen Wert von 2,35 Promille.

    Grund genug für die Beamten, eine Blutprobe zu veranlassen.

    Bereits einen Tag zuvor war der Beschuldigte laut Polizeibericht bereits unter Alkoholeinwirkung gefahren. Gestern nun kam noch eine zweite Anzeige hinzu.

    Infos zu den Rechtsfolgen von Alkohol am Steuer unter www.bads.de.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: