Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Fünf Jugendliche nach Kfz-Aufbruch festgenommen

    Flensburg (ots) - 080403.1 - Die Polizei nahm heute Nacht nach einem Autoaufbruch fünf Jugendliche unter Tatverdacht fest. Ein aufmerksamer Zeuge hatte zuvor die Polizei alarmiert.

    Die Tat erfolgte kurz nach Mitternacht im Bereich Munketoft. Mehrere Jugendliche waren von einem Zeugen dabei beobachtet worden, wie sie ein Auto aufbrachen und aus dem Fahrzeug ein tragbares Navigationssystem stahlen.

    Die alarmierte Polizei konnte im Rahmen einer intensiven Fahndung im Bahnhofsbereich fünf junge Männer im Alter von 14 bis 17 Jahren festnehmen. Sie alle wohnen in einer betreuten Wohneinrichtung in Flensburg. Anfänglich konnten die Personen jedoch nicht direkt mit der Tat in Verbindung gebracht werden. Sie wurden daher zunächst ihrem Betreuer übergeben.

    Kurze Zeit später konnten drei der Jugendlichen jedoch durch das Zivile Streifenkommando Flensburg wieder im Bereich Bahnhofstraße angetroffen werden. Sie wurden erneut überprüft und zur Wache gebracht.

    Als sie den Kontrollort erneut absuchten, fanden Beamte des ersten Polizeirevieres das zuvor gestohlene Navigationsgerät. Nun räumten die fünf Jugendlichen die Tat der Kriminalpolizei gegenüber ein.

    Drei der Jugendlichen verfügen bereits über polizeiliche Vorerkenntnisse. Der 16-jährige, mutmaßliche Haupttäter war kriminalpolizeilich bislang nicht in Erscheinung getreten.

    Alle Beschuldigten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: