Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kontrolle von Schaustellern führte zu zahlreichen Anzeigen

    Flensburg (ots) - 080401.1 -  Gestern kontrollierte das Polizeibezirksrevier Flensburg zielgerichtet Fahrzeuge der vom Frühjahrsmarkt Exe abfahrenden Schausteller. In den vergangenen Jahren gab es hier häufig Verkehrsverstöße. Die gestrige Kontrolle führte erneut zu zahlreichen Beanstandungen.

    Die Beamten stellten unter anderem Mängel an den Bremsen der abreisenden Fahrzeuge fest. Teils waren sie überladen, oder die Ladung war nicht ordnungsgemäß gesichert. Auch Vorschriften über die Abmessungen von Fahrzeugen wurden bisweilen nicht eingehalten.

    Im Ergebnis erstattete die Polizei ein Dutzend Ordnungswidrigkeitenanzeigen, die allesamt eine Geldbuße und Punkte in Flensburg nach sich ziehen werden. Einer Reihe von Fahrzeugen wurde ferner die Weiterfahrt untersagt, was für die Betroffenen nach Angaben des Polizei-Bezirksreviers die schwerwiegendere Maßnahme gewesen sein dürfte.

    Einem 41-jährigen Fahrer eines Wohnmobils wurde eine Blutprobe entnommen, da er im Verdacht steht, sein Fahrzeug unter Drogeneinfluss geführt zu haben.

    Ferner stellten die Beamten einen Verstoß gegen das Gefahrgutrecht fest. In diesem Fall war die Ladung so mangelhaft gesichert, dass Kanister, die ursprünglich auf einer Palette verladen waren, lose im Laderaum umher rutschten. Auch in diesen beiden Fällen durften die Betroffenen nicht weiterfahren.

    Aufgrund dieses Kontrollergebnisses kündigte das Polizei-Bezirksrevier weitere Kontrollen nach dem diesjährigen Herbstmarkt an.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: