Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Jugendlicher fuhr getunten Roller unter Drogeneinfluss

    Flensburg (ots) - 080326.3 - Gestern Abend kontrollierte eine Zivilstreife des 1. Polizeireviers einen 15-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades unter Drogenverdacht. Zudem war der Jugendliche dem Polizeibericht zufolge ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz unterwegs.

    Die Polizeibeamten wollten den Rollerfahrer im Unteren Lautrupweg kontrollieren. Zunächst mißachtete der Beschuldigte jedoch das Anhaltezeichen  und versuchte zu flüchten.

    Einer der Beamten sprang in einem günstigen Moment aus dem Streifenfahrzeug und hielt den Beschuldigten an der Jacke fest. Ein auf der Wache durchgeführter Urintest ergab Anhaltspunkte dafür, dass der Jugendliche zum Zeitpunkt der Kontrolle unter dem Einfluss von Kokain und THC (Cannabis) gestanden haben dürfte.

    Daraufhin veranlassten die Beamten eine Blutprobe. Es stellte sich ferner heraus, dass der Motorroller technisch verändert worden war. Der Beschuldigte war folglich nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis. Es wurde Anzeige erstattet.

    Weitere Infos zum Thema Drogen im Straßenverkehr unter www.drugcom.de sowie im Audio-Podcast Nr. 2 unter www.polizei.schleswig-holstein.de (Podcast).


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: