Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Jugendlicher bei Unfall schwer verletzt

    Flensburg (ots) - 080404. 1-  Am Morgen wurde ein 17-jähriger Schüler bei einem Zusammenstoß mit einem auf der B 199 (Zur Exe) stadtauswärts fahrenden Pkw schwer verletzt. Ersten Informationen zufolge bestehe keine Lebensgefahr.

    Um 07:21 Uhr näherte sich der Schüler - nachdem er aus einem Bus ausgestiegen war - über die Fehrstraße (Fußweg zwischen Friesischer Straße und B 199) der Fahrbahn.

    Zeugenangaben zufolge schaute er dabei nur nach rechts, achtete aber nicht auf den Verkehr, der stadtauswärts fuhr.

    Auf der Fahrbahn der Straße Zur Exe kam es dann in Höhe der Hanna-Ahrendt-Schule zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw einer aus Richtung Innenstadt kommenden, 19-jährigen Autofahrerin.

    Bei der Kollision mit dem Seat erlitt der Jugendliche Kopfverletzungen. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungswagen stationär in ein Flensburger Krankenhaus gebracht.

    An dem beteiligten PKW entstand ein geschätzter Sachschaden von 1.500 Euro.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0461-484 2190
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Podcast der Polizeidirektion Flensburg:
http://www.polizeipresse.de/PD-Flensburg-Podcast

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: