Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Raubüberfall auf Rentner (Nachtragsmeldung)

    Flensburg (ots) - 080226.3 - Einer der mutmaßlichen Täter, die gestern Abend - wie berichtet - in der Nähe des Flensburger Bahnhofes einen Rentner überfallen haben sollen, wurde in den Nachmittagsstunden aufgrund zwischenzeitlich erlangter Erkenntnisse zur Person des Beschuldigten erneut von der Flensburger Kriminalpolizei festgenommen.  Die Staatsanwaltschaft wird in Anbetracht seiner strafrechtlichen Vergangenheit gegen den 25-jährigen Flensburger Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr beim Amtsgericht Flensburg beantragen.

    Gegen einen weiteren tatverdächtigen 17-Jährigen ist bereits ein so genanntes "vorrangiges Jugendverfahren" in Vorbereitung. Dieses in Flensburg seit langem praktizierte Verfahren hat zum Ziel, bei Jugendlichen die mögliche Bestrafung unmittelbar - möglichst binnen vier Wochen - auf die jeweilige Tat folgen zu lassen.

    Diese Pressemitteilung ergeht im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Flensburg.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0461-484 2190
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Podcast der Polizeidirektion Flensburg:
http://www.polizeipresse.de/PD-Flensburg-Podcast

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: