Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Polizeibericht Kappeln

Kappeln (ots) - 080205.2 - +++ Pkw fährt Ampel um +++ Am Samstagmorgen dem 2.2.07 gegen 06.00 Uhr befuhr eine 21-jährige Autofahrerin auf dem Weg zur Arbeit die B 203 von Schleibrücke in Kappeln und wollte nach rechts in die B 199 abbiegen. Aufgrund überfrierender Nässe war es dort sehr glatt. Sie geriet nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Mast der Ampelanlage. Dabei wurde der Ampelmast und ihr Fahrzeug total beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 8000 bis 10.000 Euro geschätzt. Die Straßenmeisterei musste die gesamte Anlage über das Wochenende abschalten. +++ Pkw gegen Laterne +++ Am Samstag 2.2.08 befuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer die Flensburger Strasse in Kappeln-Mehlby in Richtung Sandbek. Vor dem Kreisel geriet er aufgrund der Straßenglätte ins Schleudern und überfährt eine Verkehrsinsel. Dort prallt der Pkw schließlich gegen den Pfahl einer Laterne. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. +++ Zusammenstoß auf der Kreuzung +++ In der Kappelner Innenstadt befährt ein 23-jähriger Pkw-Fahrer die Prinzenstraße in Richtung Westen. Ein 59-jähriger Pkw-Fahrer befährt die Süderstrasse in Richtung B 203. An der Kreuzung gilt die Regel "rechts vor links". Der Fahrer aus der Süderstraße missachtet die Vorfahrt und fährt in die Kreuzung ein. Dort stößt er mit dem Pkw auf der Prinzenstrasse zusammen. An beiden Fahrzeugen entsteht geringer Sachschaden. Die Bebauung ist dort so eng, dass der Kreuzungsbereich nur sehr schlecht einsehbar ist. +++ Häusliche Gewalt +++ Am Sonntagmorgen dem 3.2.08 gegen 02.35 Uhr wurden die Beamten der Polizei-Zentralstation Kappeln nach Quern entsandt. Dort war es zwischen zwei Eheleuten zu handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen. Angeblich soll der Mann seine Frau mit dem Messer bedroht haben. Außerdem hatte er die Wohnung verwüstet. Gegen den angetrunkenen und gewaltbereiten Mann wurde eine Wegweisung ausgesprochen und er wurde aufgefordert, die Wohnung zu verlassen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach und musste daher in Gewahrsam genommen und ins Flensburger Polizeigewahrsam gebracht werden, wo er die Nacht verbringen musste. Außerdem wird gegen ihn eine Anzeige erstattet. Die nicht unerheblichen Polizeikosten wird er auch noch tragen müssen. +++ Randale +++ Am späten Sonntagabend gegen 23.30 Uhr wurden die Polizeibeamten nach Ulsnis entsandt. Dort randalierte ein betrunkener Mann in der Wohnung seiner Freundin. Der Mann führte freiwillig einen Alkotest durch. Er hatte einen Atemalkohol von vier Promille. Er wurde einem Krankhaus in Schleswig zugeführt. ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313 Rückfragen bitte an: Polizei-Zentralstation Kappeln Karl-Wilhelm Jacobsen Gerichtsstraße 1 24376 Kappeln Telefon: 04642 - 96 55 901 Fax: 04642 - 96559140 Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: