Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Tötungsdelikt am Flensburger Bahnhof: Opfer erschossen

    Flensburg (ots) - Nach intensiven Ermittlungen stehen erste Ergebnisse fest:

    Die Obduktion ergab, dass das Opfer erschossen wurde. Es werden derzeitig keine Angaben über die Anzahl der Schüsse, die Art der Schusswaffe sowie der verwendeten Munition gemacht.

    Die Kräfte der Bereitschaftspolizei Eutin haben bei den Suchmaßnahmen Gegenstände aufgefunden, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten. Die Ermittlungen zu diesen Gegenständen dauern an.

    Aufgrund der bisherigen Ermittlungen kann die Tatzeit am 28.01.2008 auf den Zeitraum zwischen 17:40 und 19:30 Uhr eingegrenzt werden.

    Wir bitten eindringlich alle Personen, die am 28.01.2008 zwischen 17:40 und 19:30 Uhr im Bereich der linksseitig neben dem Bahnhof befindlichen Sackgasse "Am Bundesbahnhof" und "Valentiner Allee" unterwegs waren, sich bei der Polizei Flensburg unter der Rufnummer 0461/ 484-0 zu melden. Weiter werden Personen gebeten, die regelmäßig den Bereich der Sackgasse passieren, sich ebenfalls zu melden.

    Diese Pressemitteilung ergeht im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft Flensburg.


ots Originaltext: Bezirkskriminalinspektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=2593

Rückfragen bitte an:

Bezirkskriminalinspektion Flensburg
Pressestelle
KHK Sönke Büschenfeld
Telefon: 0461-484 30 10/ Mobil: 0160-90 76 39 49]
Fax: 0461-484 30 90
E-Mail: flensburg.bki@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: