Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Polizei steht zwischen zwei Versammlungen

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Polizei steht zwischen zwei Versammlungen
Versammlungen Bensberg 12082017

Bergisch Gladbach (ots) - Am Samstagabend (12.08.) fanden in Bensberg zeitgleich zwei Versammlungen am Rathaus statt.

Für 19:00 Uhr hatte die Partei "Alternative für Deutschland" zu einer öffentlichen Versammlung in geschlossenen Räumen eingeladen. An dieser Versammlung im Ratssaal nahmen über 200 Teilnehmer teil.

Diese Versammlung war Anlass für den Veranstalter "Bergisch Gladbach gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit", zu einer Versammlung vor dem Rathaus einzuladen. Gegen 18:30 Uhr befanden sich knapp 100 Versammlungsteilnehmer im Außenbereich.

Die Polizei RheinBerg hat im Vorfeld beider Versammlungen Kontakt zu den Versammlungsleitern aufgenommen und sich bei der Gefährdungsbewertung mit den Staatsschutzdienststellen beraten. Dabei ergaben sich keinerlei Hinweise auf zu erwartende Störungen.

Bei dem sogenannten Kooperationsgespräch mit dem Leiter der Versammlung vor dem Rathaus war dieser sehr kooperativ. Der ungehinderte Zugang für die Besucher des Rathauses wurde dabei ausdrücklich thematisiert.

Um kurz nach 18:00 Uhr begannen die Versammlungsteilnehmer den Zugang zum Rathausvorplatz zu blockieren. Obwohl der Versammlungsleiter mehrfach dazu aufforderte, wurde keine Gasse freigegeben. Die Polizei musste mehrfach einschreiten, um Bürgern den Zugang zum Rathaus zu ermöglichen. Schließlich konnte gegen 18:35 Uhr mit ersten Unterstützungskräften der Behörde eine einseitige Gasse freigemacht werden. Nach dem Beginn der Veranstaltung im Rathaus trafen auch noch Kräfte der Bereitschaftspolizei ein und sorgten für eine endgültige Beruhigung.

Die Versammlung vor dem Rathaus löste sich gegen 20:30 Uhr auf. Die Versammlungsteilnehmer im Rathaus konnten nach Veranstaltungsende (21:00 Uhr) störungsfrei das Rathaus verlassen. Der Polizeieinsatz wurde gegen 21:30 Uhr beendet.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden drei große Graffitis oberhalb der Eingänge am Rathaus aufgebracht. Diesbezüglich ist eine Strafanzeige aufgenommen worden. Ermittelt wird zunächst gegen "Unbekannt". Während der Versammlung ist ein Mann nach einem Körperverletzungsdelikt und Nötigung kurzfristig festgehalten worden. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: