Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Hunde konnten Einbrecher nicht aufhalten

Wermelskirchen (ots) - Bei einem Einbruch am Mittwochabend (08.02.) erbeuteten Einbrecher einen Tresor.

Um 18:00 Uhr verließ die Geschädigte ihr Haus in Neuenflügel. Als sie gegen 22:30 Uhr zurückkehrte, kam ihr bereits einer ihrer Hunde entgegen. Die Diebe hatten die Abwesenheit genutzt, um eine rückwärtige Terrassentür aufzubrechen. Die beiden Australian Shepherd waren offensichtlich kein Anlass für die Täter, nicht ins Haus zu gehen.

Im Haus wurden Räume und Behältnisse durchwühlt. Dabei fanden die Einbrecher einen Tresor, der offensichtlich mit einer Schubkarre vom Grundstück gefahren wurde. Als Fluchtweg diente vermutlich der Verbindungsweg zwischen Neuenflügel und Büschhausen.

Die Spurensicherer der Polizei haben ihre Arbeit aufgenommen. Gesucht werden jetzt Zeugen, die in den Abendstunden verdächtige Personen, Fahrzeuge oder die Täter mit Schubkarre gesehen haben. Hinweise bitte unter 02202 205-0 an die Polizei RheinBerg. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: