Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Polo-Fahrer hatte angeblich nur ein Bier getrunken

Bergisch Gladbach (ots) - Polizisten stoppen einen Mann mit seinem Auto, da er etwas aus einer Flasche auf die Straße spritz und dabei herumgrölt.

Der VW Polo fiel den Beamten in der Herkenrather Straße auf. Als der Fahrer bis in die Schulstraße gefahren war, stoppten sie den Wagen. Der 31-Jährige konnte sich zunächst nicht ausweisen, da er Führerschein und Fahrzeugpapiere nicht bei sich hatte. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten deutlich Alkoholgeruch in der Atemluft des Gladbacher. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Doch der Fahrer wollte angeblich nur ein Bier in einem Freibad getrunken haben. Auf die Frage, was er denn aus dem Fenster geschüttet hatte, erklärte er, dass es Wasser gewesen sei, da sich seine Freunde heute verlobt hätten.

Eine Blutprobe wurde angeordnet. Die Beamten untersagten dem Gladbacher ausdrücklich, die Weiterfahrt. Daher ließ er sich von seiner Freundin abholen, die auch gleich seine Ausweis- und Fahrzeugpapiere mitbrachte. (gb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: