Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Rheinisch-Bergischer Kreis - erhebliche Geschwindigkeitsverstöße am Wochenende

Rheinisch-Bergischer Kreis (ots) - Am Sonntag (24.07.) haben Geschwindigkeitsmessungen zum Teil ganz erhebliche Verstöße aufgezeigt.

Der Verkehrsdienst setzte an mehreren Stellen im Kreis das Laser-Messgerät und das zivile Provida-Krad ein. Die Beamten stellten leider eine Vielzahl von Verstößen fest, wobei die Kradfahrer besonders negativ auffielen.

In Kürten konnte der Fahrer des Provida-Krades zwei Motorradfahrer messen, die auf der Bundesstraße 506 bei erlaubten 100km/h mit knapp 200 km/h unterwegs waren. Die Fahrer (34/Bonn und 35/Köln) erwartet jetzt ein dreimonatiges Fahrverbot, Punkte und eine Geldbuße von 600 Euro.

Aber auch innerhalb geschlossener Ortschaften konnten Raser gemessen werden. In Leichlingen fiel ein 21-jähriger Leverkusener mit seinem Krad besonders auf. Er war als Spitzenreiter 65 km/h zu schnell - das bedeutet für ihn auch drei Monate ohne Zweirad, zwei Punkte und 480 Euro Bußgeld.

Bei den Messungen sind insgesamt 43 Verstöße geahndet worden, davon waren 28 Kradfahrer. Zusätzlich fiel ein Motoradfahrer in Odenthal zunächst nur wegen seiner Geschwindigkeit auf. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Fahrer seinen Führerschein bereits wegen Trunkenheit abgegeben hatte. Hier wurden zwei Strafanzeigen gegen Fahrer und Halter vorgelegt. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: