Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Vermeintlicher Dieb ringt Zeugen nieder und flieht

Wermelskirchen (ots) - Weil gestern (13.07.) die Diebstahlsicherung im Kassenbereich ausgelöst hat, ist eine Mitarbeiterin des Supermarktes an der Viktoriastraße aufmerksam geworden; ein Zeuge, der noch mit dem vermeintlichen Täter gerangelt hat, konnte dessen Flucht letztendlich auch nicht verhindern.

Gegen 16:30 Uhr passierte ein etwa 180cm großer südländischer Typ den Kassenbereich des Supermarktes und löste den Alarm aus. Der Mann, der zumindest augenscheinlich keine Ware mit sich führte, verließ trotz mehrfacher Aufforderung der Mitarbeiterin stehenzubleiben, das Geschäft.

Ein bislang unbekannter Zeuge lief dem Tatverdächtigen noch auf den Parkplatz hinterher und versuchte ihn festzuhalten. Nach einem kleinen Gerangel konnte der Unbekannte den Zeugen jedoch wegstoßen und auf dem Parkplatz des nahen Baumarktes in einen grünen Polo mit PB-Kennzeichen steigen. In diesem Fahrzeug wartete bereits eine weitere Person.

Was der Unbekannte letztendlich entwendet hat, war zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch unklar. Die Diebstahlsicherung löst aber bei elektronischen Waren aus, die normalerweise an der Kasse entsichert werden müssen.

Die Polizei RheinBerg sucht nun nach einem etwa 30-35 Jahre alten Mann, südländischen Typs mit dunklen mittellangen Haaren, der eine dunkle Weste, ein dunkles T-Shirt mit hellgrünem Aufdruck und eine dunkle Stoffhose trug.

Aber auch der Zeuge, der mit dem Tatverdächtigen auf dem Parkplatz gerungen hat, wird gebeten, sich unter 02202 205-0 mit der Polizei RheinBerg in Verbindung zu setzen. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: