Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - An Bushaltestelle ins Gesicht geschlagen

Bergisch Gladbach (ots) - Einen unvermittelten Schlag ins Gesicht hat gestern (12.07.) ein 18-jähriger Bergisch Gladbacher erhalten, als er in Herrenstrunden an der Bushaltestelle saß.

Der 18-Jährige hatte gerade seine Freundin nach Hause gebracht und wartete an der Haltestelle Herrenstrunden auf den Bus. Er war ganz in sein Handy versunken, als er plötzlich einen heftigen Schlag auf die Nase erhielt.

Der Bergisch Gladbacher schlug daraufhin mit dem Hinterkopf gegen das Haltestellenhäuschen. Im Weglaufen rief der Schläger noch: "Hör auf zu tippen" und verschwand.

Bei dem Tatverdächtigen, der zum Tatzeitpunkt eine größere Tasche in der Hand hielt, handelt es sich um einen polizeibekannten 52-jährigen Bergisch Gladbacher.

Der 18-Jährige vermutet, dass der Schlag mit dieser Tasche ausgeführt wurde. Der leichtverletzte Bergisch Gladbacher wollte sich selbständig in ärztliche Behandlung begaben. Den 52-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: