Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Rösrath - Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr

Rösrath (ots) - Aufgrund eines Parkplatzproblems will ein 56-Jähriger aus Rösrath einen Audi-Fahrer zu Rede stelle und wird fast überfahren.

Ein 30-Jähriger aus Waldbröl war gestern gemeinsam mit seinem 56-jährigen Beifahrer auf der Hofferhofer Straße unterwegs. Vor einer Postfiliale hielt der Fahrer an und wollte einen Wagen ausfahren lassen, um diese Parktasche anschließend selber zu nutzen. Von hinten fuhr ein schwarzer Audi Cabrio heran, überholte den Wagen des Waldbröler und setzte sich genau davor. So blockierte er den Parkplatz einschließlich des ausfahrenden Fahrzeuges. Daraufhin stieg der 56-jährige Beifahrer aus und wollte den Audi-Fahrer zur Rede stellen. Doch der ignorierte den Rösrather zunächst, fuhr dann ruckartig auf ihn zu und weiter in die nächst frei gewordene Parklücke. Der 56-Jährigen wich dem Fahrzeug aus und kam dabei mit seinen Krücken zu Fall. Dabei verletzte er sich leicht. Danach ging der Audi-Fahrer kurz weg und fuhr anschließend in Richtung Untereschbach fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Der Audi-Fahrer konnte an der Halteranschrift des Wagens anschließend nicht angetroffen werden.

Die Ermittlungen dauern an. Inzwischen wurde die Beschlagnahme seines Führerscheins angeordnet. (gb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: