Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Geisterradler schwer verletzt

Bergisch Gladbach (ots) - Ein Geisterradler ist gestern (11.07.) von einem abbiegenden Pkw erfasst und schwer verletzt worden.

Gegen 15:00 Uhr fuhr der 63-jährige Kölner auf dem linken Radweg der Dolmanstraße in Richtung Gronau. An der Einmündung Steinbreche bog zu diesem Zeitpunkt eine 53-jährige Bergisch Gladbacherin von der Dolmanstraße nach rechts ab.

Sie kollidierte mit dem Radfahrer. Der stürzte kopfüber gegen einen Holzzaun. Der Kölner, der zum Unfallzeitpunkt keinen Helm trug, erlitt unter anderem eine Kopfplatzwunde und kam stationär in ein Krankenhaus.

Der 63-Jährige räumte vor Ort ein, sehr wohl zu wissen, dass er auf der falschen Seite des Radweges unterwegs war; das habe er aus Bequemlichkeit gemacht.

Die Polizei RheinBerg weist daher aufgrund dieses aktuellen Vorfalls erneut auf ihre Radkampagne "Fahr fair!" hin, die unter anderem auch die sogenannten Geisterradler auf die Gefährlichkeit ihres Tuns hinweist und zu verkehrsgerechtem Verhalten anhält. (ck)

Weitere Infos zur Kampagne Fahr fair! unter: https://www.polizei.nrw.de/rheinisch-bergischer-kreis/artikel__11286.html

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: