Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Polizistin massiv beleidigt

Bergisch Gladbach (ots) - Eine 32-jährige Polizistin ist gestern (29.02.) gegen 14.50 Uhr in der Fußgängerzone (Am Alten Pastorat) auf anzügliche Weise angesprochen worden.

Ein junger Mann kam plötzlich mit seinem Gesicht sehr nah an sie heran und betitelte sie in respektloser und herablassender Weise als "Süße" und deutete an, sie küssen zu wollen. Wiederholt musste die Beamtin einen Schritt zurücktreten, um seinem Gesicht auszuweichen. Er fuchtelte zusätzlich noch mit der Hand vor ihrem Gesicht herum. Daher war sie genötigt, diese wegzudrücken. Sie forderte ihn eindringlich auf, Abstand zu halten und sich auszuweisen. Er lachte die Beamtin nur aus und betitelte sie aggressiv mit Puppe und Mäuschen, die ihm nichts zu sagen hätte.

Die Polizistin forderte Unterstützung ihrer Kollegen an. Mit drei Beamten versuchte man den 26-jährigen Gladbacher wieder zu beruhigen. Doch alles Reden half nichts, er blieb respektlos sowie aggressiv und wollte sich nicht ausweisen.

Daraufhin sollte er zur Wache gebracht werden. Doch er wehrte sich heftig mit Händen und Füßen und stemmte sich gegen die Beamten. Letztlich mussten die Beamten Pfefferspray gegen ihn einsetzen. Erst da beruhigte sich der Mann körperlich, sodass er in Handfesseln zur Wache gebracht werden konnte. Doch verbal blieb er herablassend und äußerte sogar sexistische Kommentare in Richtung der Beamtin.

Bis zur Personalienfeststellung verblieb der junge Mann in einer Zelle. Danach konnte er die Wache wieder verlassen. (gb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: