Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Kürten/Bergisch Gladbach - 26-Jährige wiederholt Grund für polizeiliche Einsätze

Kürten/Bergisch Gladbach (ots) - Der wiederholte Einsatz mit einer 26-jährigen Kürtenerin hat am Sonntag (28.02.16) schließlich mit deren Zwangseinweisung geendet.

Gegen 12:00 Uhr erhielt die Polizei den ersten Einsatz nach Kürten Johannisberg, weil sich die 26-Jährige dort mit einem Mitbewohner stritt. Im Rahmen des Schlichtungsversuchs, bei dem die Kürtenerin bereits durch ihre heftigen Stimmungsschwankungen auffiel, griff sie plötzlich nach der Dienstwaffe eines Beamten und versuchte sie aus dem Holster zu ziehen. Das gelang ihr aufgrund der Sicherungen am Holster nicht; sie konnte überwältigt, gefesselt und ins Gewahrsam gebracht werden.

Aufgrund ihrer psychischen Situation und ihrem aggressiven Verhalten, auch Fremden gegenüber, wurden ein Arzt und das Ordnungsamt hinzugezogen. Eine Zwangseinweisung wurde zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht befürwortet. Die 26-Jährige wurde dementsprechend aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Gegen 15:10 Uhr fiel sie bereits erneut auf. Sie war am Busbahnhof in Bergisch Gladbach mit einer Frau in eine heftige verbale Auseinandersetzung geraten. Als eine 23-jährige Bergisch Gladbacherin dazwischen ging, um zu schlichten, richtete sie die Aggression der Kürtenerin sofort gegen die 23-Jährige.

Mit unflätigen Beleidigungen, anspucken und Schlägen gegen den Kopf, traktierte die 26-Jährige die Schlichterin. Die 26-Jährige wurde zum Glück nur leichtverletzt - sie erstattete Anzeige gegen die 26-Jährige.

Die Beamten nahmen die Kürtenerin erneut in Gewahrsam. Bei einer weiteren Prüfung durch Arzt und Ordnungsamt, wurde anschließend die Einweisung der 26-Jährigen in eine psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses befürwortet. Unabhängig davon wurde bei den beiden Vorfällen je eine Strafanzeigen gefertigt. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: