Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Zwei Verletzte nach einem Streit in einer Zuwandererunterkunft

Bergisch Gladbach (ots) - In der letzten Nacht kam es in einem Zimmer der Zuwandererunterkunft an der Senefelder Straße gegen 02.45 Uhr zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen drei Personen.

Zwischen einem 29-Jährigen und einem 39-Jährigen hatte es Streit gegeben. Beide beleidigten sich und schlugen aufeinander ein.

Ein 35-Jähriger bekam den Streit mit. Er versuchte den 39-Jährigen festzuhalten. Doch der hatte plötzlich ein Messer (Haushaltsmesser) in der Hand und riss sich los. Dabei verletzte er den 35-Jährigen. Daraufhin ließ der Zeuge von dem Randalierer ab. Der nutzte sofort die Gelegenheit und stach mit dem Messer auf den 29-Jährigen ein. Dabei verletzte er ihn schwer aber nicht lebensgefährlich.

Der Randalierer ging anschließend wieder in das Zimmer und zerschmetterte dort verschiedene Flaschen und Lebensmittelgläser. Als die Beamten eintrafen, fanden sie einen Scherbenhaufen vor. Dazwischen lagen Lebensmittel und an den Wänden klebte Ketchup. Der 29-Jährige lag verletzt am Boden.

Ein Rettungswagen brachte beide Verletzte in Krankenhäuser.

Der 39-Jährige wurde festgenommen. Da ein Atemalkoholtest positiv verlief, wurde eine Blutprobe angeordnet.

Der Täter wird heute noch dem Haftrichter vorgeführt. (gb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: