POL-RBK: Bergisch Gladbach - Gladbacher schlug wild um sich und verletzte vier Beamtinnen und Beamte

Bergisch Gladbach (ots) - Eine 51-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Hüttenfeld" in Refrath bat in der letzten Nacht (15.01.2016 gegen Mitternacht) die Polizei um Hilfe.

Ein anderer Hausbewohner hatte auf ihrer Terrasse herumgebrüllt. Daraufhin hat sie ihn des Platzes verwiesen. Wenige Minuten später trommelte der 28-Jährige dann an ihrer Haustür. Als sie diese öffnete, versuchte der junge Mann die Mieterin zu schlagen, doch verfehlte seine Hand das Ziel.

Kurz darauf schloss die 51-Jährige ihre Tür wieder und verständigte die Polizei.

Die Beamten trafen den Randalierer in seiner Wohnung an. Zunächst war zwar ein Gespräch möglich, doch der 28-Jährige wurde immer aggressiver. Er verweigerte sich auszuweisen, bedrängte die Beamtinnen mit extremer Nähe und schrie laut herum.

Daraufhin wurden weitere Kräfte angefordert. Doch der Gladbacher schlug weiterhin um sich und verletzte dabei mehrere Beamtinnen leicht. Um weiteres zu verhindern, wurden ihm Handfesseln angelegt. Auch dabei trat und schlug er um sich. Er traf mit dem Fuß einen Beamten.

Noch vor dem Streifenwagen schmiss er sich auf den Boden und schlug seinen Kopf gegen den Asphalt. Vermutlich um sich selbst zu verletzten. Das wiederholte er dann auch im Streifenwagen und schlug seinen Kopf gegen die Seitenscheibe.

Auf der Wache angekommen, wurden Blutproben in Bezug auf Alkohol- und Drogenkonsum angeordnet. Anschließend wies eine Ärztin ihn in eine Klinik ein. Dort wird er nach dem PsychKG untersucht. (gb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: