POL-RBK: Bergisch Gladbach - Streit um Fernseher eskalierte

Bergisch Gladbach (ots) - Eine 41-Jährige aus Hebborn bat gestern (05.01.2016) gegen 15.15 Uhr die Polizei um Hilfe, da ihr Lebensgefährte sie wiederholt geschlagen hatte.

Nach einem verbalen Streit um die Funktionalität des Fernsehers sei der 41-Jährige ausgerastet. Er sei wohl zunächst die 7-jährige Tochter angegangen. Als die 35-jährige Mutter dazwischen gehen wollte, habe er sie erst festgehalten und dann geschlagen. Die schwangere Frau berichtete, dass es in der Vergangenheit immer wieder zu körperlichen Übergriffen gekommen sei.

Der 35-Jährige zeigte sich gegenüber den Beamten nicht gerade kooperativ. Angeblich habe es Streit um den Trockner und nicht um den Fernseher gegeben und im Übrigen habe er auch niemanden geschlagen.

Die Polizisten sprachen gegen den offensichtlich angetrunken Gladbacher einen Wohnungsverweis mit einem 10-tägigen Rückkehrverbot aus und stellten seinen Wohnungsschlüssel sicher. (gb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: