Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Zeugen machen auf Trunkenheitsfahrt aufmerksam

Wermelskirchen (ots) - Aufmerksame Zeugen haben am Samstag (23.05.15) geholfen eine Unfallflucht und eine Trunkenheitsfahrt zu klären. Gegen 23:55 Uhr fuhren die Zeugen von Schöllerhof in Richtung Luchtenberg, als sie plötzlich auf einen quer stehenden Pkw stießen. Der Fahrer drehte dann und fuhr in Richtung Altenberg davon. Den Zeugen kam dieses Verhalten seltsam vor. Sie fuhren dem grauen Opel hinterher und verständigten von unterwegs die Polizei. Erst in Burscheid Sträßchen hielt der Opel an. Sein Fahrer - ein 35-jähriger Bergisch Gladbacher - musste austreten. In diesem Moment kamen auch die Beamten aus Wermelskirchen dazu. Schnell stand fest: der Bergisch Gladbacher stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Er selber räumte auch ein, nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Zudem stellten die Beamten an dem Opel eine frische Unfallbeschädigung fest. Den dazu gehörenden Unfallort fanden sie später auf der L 101 zwischen Schöllerhof und Luchtenberg. Hier war die Schutzplanke leicht beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 1500,- EUR. Dem 35-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: