Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Overath - Nach Parkrempler Führerschein eines 86-Jährigen beschlagnahmt

Overath (ots) - Nach einem eigentlich leichten Parkrempler haben Beamte der Wache Overath/Rösrath gestern (07.05.15) einem 86-jährigen Overather den Führerschein abgenommen. Gegen 12:30 Uhr sprach ein Zeuge die Beamten an der Hauptstraße an und machte sie auf einen Verkehrsunfall aufmerksam. Der 86-Jährige hatte beim Ausparken einen anderen Pkw touchiert. Als der Zeuge den Overather darauf aufmerksam machte, wurde er von dem 86-Jährigen unflätig beschimpft. Auch den Beamten gegenüber zeigte er sich uneinsichtig. Als der Overather schließlich versuchte, seinen Corsa aus der Hauseinfahrt auszuparken, in die er nach dem Unfall gefahren war, rangierte er derart unbeholfen, dass er zunächst gegen einen Laternenmast stieß und schließlich gegen eine Hausecke fuhr. Warnende Rufe der Beamten hatte er zuvor nicht gehört oder schlicht missachtet. Die Polizisten baten den Senior daraufhin erneut aus seinem Wagen. Um weitere Unfälle oder Gefährdungen zu verhindern, untersagten die Beamten dem Overather die Weiterfahrt und beschlagnahmten seinen Führerschein. Da sich der Senior äußerst uneinsichtig zeigte und die Gefahr bestand, dass er seine Fahrt dennoch fortsetzen könnte, wurden Angehörige des 86-Jährigen verständigt. Diese fuhren den Overather schließlich in seinem Pkw nach Hause. Eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung erwartet den 86-Jährigen nun. Die entstanden Sachschäden blieben glücklicherweise vergleichsweise gering. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: