Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Handgemenge zwischen Unfallbeteiligten

Bergisch Gladbach (ots) - Zu unschönen Szenen kam es im Zusammenhang mit einem kleinen Verkehrsunfall, der sich an der Ecke Vürfels/Paul-Gerhardt-Straße ereignete. Während ein 29-jähriger Kölner aus der Paul-Gerhardt-Straße zurücksetzte, bog von Vürfels ein 59-Jähriger aus Bergisch Gladbach mit seinem Pkw ein. Es kam zu einer leichten Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei sich bisher nicht sicher klären ließ, wer den Unfall verursacht hat. Das stellte sich aber auch als das eher geringere Problem dar, denn der 59-Jährige geriet mit dem 32-jährigen Beifahrer des Kölner Fahrers in Streit. Im Verlauf kam es zu einem Handgemenge, wobei nicht nur ein Handy beschädigt wurde, sondern auch getreten, geschlagen und gespuckt wurde. Letztlich griffen Anwohner in das Geschehen ein und trennten die Kontrahenten. Der Kreispolizei wird es nun vorbehalten bleiben, den Sachverhalt zu klären. Ermittelt wird wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. (pr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: