Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Räuber verlangte das Handy eines 17-Jährigen

Bergisch Gladbach (ots) - Ein 17-Jähriger aus Bornheim stieg gestern Abend gegen 20.00 Uhr in die S11 um zwei Stationen weiter zu fahren. Doch leider schlief er ein und wurde in Bergisch Gladbach von einer männlichen Person geweckt. Dieser Mann schien dem 17-Jährigen zunächst vertrauensvoll. Und so ging man gemeinsam ein Stück einen Trampelpfad auf einer Grünfläche an der Johann-Wilhelm-Lindlar-Straße. Plötzlich und unvermittelt verlangte der Fremde, das Handy des jungen Mannes. Der weigerte sich zunächst. Doch der Täter zog einen Stock hervor und schlug auf den Bornheimer ein, bis er das Handy hatte. Danach flüchtete der Täter.

Das Opfer ging zum Nahe gelegenen Taxistand und verständigte von dort die Polizei.

Ein Rettungswagen musste den leicht Verletzten zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus bringen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist ca. 1,75 m groß und von kräftiger Statur. Er hatte schwarze Haare bis über die Ohren. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose. Seine Stimmlage soll sanft gewesen sein.

Die Kreispolizei RheinBerg bittet Zeugen, die etwas beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 02202-2050 zu melden. (gb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: