Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Parkstreitigkeiten endeten mit Fahrerflucht

Wermelskirchen (ots) - Auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants an der Bandwirkerstraße kam es letzten Samstag (15.03.2014) gegen 16.00 Uhr zu einem Unfall. Ein Pkw-Fahrer fuhr auf das Gelände, um am Autoschalter etwas zu bestellen. Vor ihm setzte plötzlich ein schwarzer Renault Megane rückwärts aus einer Parktasche und blieb dann auf der Spur stehen. Aus dem Pkw heraus fragte ihn der 66-Jährige, ob er da noch länger stehen würde. Nachdem der Renault-Fahrer ihn daraufhin angeblich beleidigte, fuhr er seinen Wagen zurück in die Parktasche. Der Remscheider parkte jetzt ebenfalls seinen Pkw, stieg aus und stellte sich neben den Renault. Durch die geschlossene Fensterscheibe stellte der 66-Jährige den Fahrer zur Rede, um ihn auf sein Verhalten aufmerksam zu machen. Doch der setzte seinen Wagen erneut rückwärts aus der Parktasche. Dabei fuhr er dem Geschädigten angeblich über die Füße, berührte ihn mit dem Außenspiegel und fuhr davon, ohne sich um den Leichtverletzten zu kümmern. Noch am frühen Abend wurde der verantwortliche Fahrer, ein 39-Jähriger aus Wermelskirchen, zuhause angetroffen. Er und seine Familie fühlten sich bedroht und verließen deshalb den Parkplatz. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die den Unfall auf dem Parkplatz beobachtet haben, melden sich bitte bei der Kreispolizei RheinBerg unter der Telefonnummer 02202-2050. (gb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: