Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Kürten - Diensthund biss Einbrecher - zwei Festnahmen auf frischer Tat

Kürten (ots) - Sonntagabend (02.03.2014), gegen 19.40 Uhr sahen aufmerksame Anwohner im Hülsensteeg, dass Licht in einem Haus eingeschaltet wurde, obwohl die Bewohner nicht anwesend waren. Der Zeuge machte sich auf den Weg zum Objekt und entdeckte tatsächlich im Garten zwei dunkel gekleidete Personen. Sofort rief er die Polizei. Wenige Minuten später erschienen gleich mehrere Streifenwagen vor Ort. Festgestellt wurde, dass eine rückwärtige Terrassentüre aufgehebelt worden war. Im Innern hatten die Einbrecher viele Schränke und Schubfächer geöffnet und Bargeld und Schmuck entwendet. Durch den Zeugen mussten sie allerdings Hals über Kopf fliehen, dabei ließen sie eine Tüte mit zumindest Teilen der Beute auf der Terrasse zurück. Und auch der Flucht machten die Beamten ein schnelles Ende. Bereits kurz nach Eintreffen der ersten Streifenwagen wurde ein 21-Jähriger aus Düren auf einer Wiese ín unmittelbarer Tatortnähe festgenommen. Etwa eine halbe Stunde später schlug dann die Stunde des Diensthundes. "Zidane" hatte Witterung aufgenommen und entdeckte den zweiten Täter in einem Gebüsch. Bei der Festnahme biss "Zidane" den 29-jährigen Kölner in den Arm, so dass dieser später ambulant im Krankenhaus behandelt werden musste. Beide Einbrecher verfügen über einen festen Wohnsitz und wurden nach Abschluss der Vernehmungen und erkennungsdienstlichen Behandlungen heute Vormittag entlassen. (pr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: